Lamatrekking mit RhönLamas - Über Uns
Natur...Erholung...Spaß - RhönLamas! ©
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Eine harmonische Beziehung zwischen Mensch und Tier auf den Lamatrekking-Touren ist vorrangiges Ziel. Der Einsatz “passender” Tiere bildet dafür das Fundament. Bei RhönLamas gehen nur charakterlich und körperlich geeignete Lamas mit auf Tour. Und die Lamas werden entsprechend ihrer Fähigkeiten eingesetzt. Erholung und Spaß für Mensch und Tier sind das Ergebnis. “Unser Lamateam sollte einmal aus ruhigen, erfahrenen und leistungsfähigen Lamas bestehen. Dies haben wir erreicht.” beschreibt Johannes Nüdling sein Zuchtziel.

Paare und Singles, Familien und Firmengruppen, Olympiasieger und Bambini-Fußballer, Top-Manager eines Dax-Konzerns und Arbeiter - alle genießen dieses außergewöhnliche Gemeinschaftserlebnis und die Nähe ihrer exotischen Begleiter. Die Zahl der Stammgäste steigt stetig. Über 50, 100 und in Einzelfällen sogar über 150 Tage auf Tour mit den RhönLamas sind Zeugnis für die enge Bindung, die zwischen Mensch und “seinem Lama” entsteht.

„Er dirigiert auf kaum wahrnehmbare Weise seine Herde, lässt wundervolle Aussichtspunkte, sagenhaft schöne Rastplätze ansteuern. … Schon bald ist man eine Einheit mit dem Tier.“
Wandermagazin, Outdoor Welten

Der Pionier von Wanderungen mit Lamas und Alpakas
“Er hat das Lama unter die Menschen gebracht”, beschreiben mehrere große Tageszeitungen die Pionierarbeit von Johannes Nüdling und zitieren dabei einen Kenner der Szene. Nüdling hat eine langjährige Erfahrung als Lamatrekking-Führer und gilt als der “Lamatrekking-Papst” in Deutschland. Seine Fähigkeit die “Sprache seiner Lamas zu verstehen” brachte ihm den Titel des “Lamaflüsterers”. Jedes Lama ist ein Individuum. Nüdling kennt das Wesen jedes seiner RhönLamas genau.

In der Rhön geboren und aufgewachsen war Johannes Nüdling viele Jahre beruflich in fast ganz Deutschland tätig. In dieser Zeit zog es ihn zur Erholung immer wieder in seine Heimat zurück. Viele Generationen seiner Vorfahren haben das Land bearbeitet, auf dem er heute seine Lamas hält. “Leben, arbeiten in und mit der Natur und mit Tieren haben mich schon als Kind sehr begeistert.” so Nüdling rückblickend.

2003 hing er seinen Beruf als Vertriebsleiter an den Nagel und betreibt seither Lamatrekking im Hauptberuf. Großen Wert legt der “Lamatrekking-Papst” auf eine artgerechte Haltung in einem für die positive Entwicklung der Lamas erforderlichen Umfeld. Hilfreich dabei sind die Fertigkeiten und Erfahrungen, die er in Kindheit und Jugend im landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb seiner Eltern erwerben konnte.

herkules2018.pngherkules2018.pngherkules2018.pngherkules2018.pngherkules2018.png

Bitte schauen Sie das Video nur an, laden Sie es nicht herunter

 

“Was Bio bei Lebensmittel, ist viabono beim Reisen.”

Schon im Dezember 2006 erhielt RhönLamas für sein Handeln und sein Angebot das Qualitätssiegel “viabono”. Viabono ist eine Initiative der Bundesregierung in Kooperation mit Tourismus-, Umwelt- und Verbraucherverbänden. Viabono ist die Dachmarke für qualitäts- und umweltorientiertes Reisen in Deutschland und steht für das verlässliche Versprechen für mehr Qualität, mehr Natürlichkeit und mehr Genuss beim Reisen in Deutschland.

Zu den Mitgliedern gehören u.a.

  • der Deutsche Tourismusverband e.V.
  • der Deutsche Landkreistag
  • der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e.V.
  • der Naturschutzbund Deutschland e.V.
  • der BUND sowie Ökologischer Tourismus in Europa e.V.


“Die ausgezeichnete Location ! hr3 getestet und empfohlen”

“Der isses !” Im September 2010 suchte hr3 die liebsten Locations der hr3-Hörer. Orte, die unbedingt weiterempfehlenswert sind. Auch die RhönLamas wurden ausgezeichnet.

Er hat das Lama unter die Menschen gebracht”, beschreiben mehrere große Tageszeitungen die Pionierarbeit Nüdlings und zitieren dabei einen Kenner der Szene. RhönLamas gilt heute als führender Anbieter von Lamatrekking-Touren.

Deutschland-Tourismus stufte RhönLamas-Touren als “Geheimtipp” ein.

Unter dem Motto “gemeinsam nach oben” schuf Johannes Nüdling 2004 mit der “Rhöner Existenzgründer-Tour” die wohl ungewöhnlichste Plattform für FirmengründerInnen. Über tausend seiner “Kolleginnen und Kollegen” gingen bisher mit auf Tour und tauschten dabei Erfahrungen und Ideen aus. 2008 gründete er die tierische Kooperation die “Rhön-EXOTEN”.

Lamas sind Kleinkamele und stammen aus Südamerika. Dort leben sie in Bergregionen bis auf 5000 m Höhe.

Bereits die Inkas nutzten Lamas zum Transport ihrer Waren. Kräftige Hengste können bis zu 30 Kilo Gepäck tragen. Als Schwielengänger behandeln sie zudem den Boden äußerst schonend.
Dies macht diese außergewöhnlichen Tiere besonders geeignet für den Einsatz in der Rhön, die aufgrund ihrer einmaligen Landschaft 1991 von der UNESCO mit dem Titel Biosphärenreservat „geadelt“ und im April 2012 von den Zuschauern des HR-Fernsehens zur schönsten Landschaft Hessen gewählt wurde.

Lamas sind neugierig. RhönLamas sind “kindersicher” und können so selbst von kleinen Kindern problemlos geführt werden. Als Reittiere sind sie auch wegen ihrer Anatomie ungeeignet.

Und zum Schluss noch das Wichtigste: Lamas spucken normalerweise nur Unterstreichung ihrer Rangordnung innerhalb der Herde.

Gehen Sie ohne Bedenken auf die Tiere zu. Werden auch Sie ein „Llamero“ – bei RhönLamas.

Melodie: “Von den blauen Bergen kommen wir”
Text: Gäste der RhönLamas-Geburtstagstour von Laura ( 12 ) aus Künzell

Von den grünen Bergen kommen wir
unsre Lamas sind genauso cool wie wir
mit den Lamas an der Seite
laufen wir hinaus ins Weite
von den grünen Bergen kommen wir.

Von den grünen Bergen kommen wir
das Kuscheln mit den Lamas lieben wir
mit dem Gepäck auf dem Rücken
sind die Lamas zum Entzücken
von den grünen Bergen kommen wir.

Von den grünen Bergen kommen wir
der Johannes ist genau so nett wie wir
mit den Lamas von der Weide
liefen wir hinaus ins Weite
von den grünen Bergen kommen wir.

“Den Puls des eigenen Herzens fühlen, Ruhe im Innern, Ruhe im Äussern. Wieder Atem holen lernen, das ist es!”
Christian Morgenstern